Leinsamen

leinsamen

Neben Haferflocken und Chia-Samen darf auch das Superfood Leinsamen nicht fehlen. Leinsamen zählen deswegen zum Superfood, da sie ebenfalls über einen hohen Anteil von Ballaststoffen verfügen. Daher fördern sie die Verdauung und halten lange satt. Darüber hinaus schützen die Schleimstoffe in den Leinsamen ähnlich wie bei den Chia-Samen die Magenschleimhaut und sorgen daher dafür, dass Krankheitserreger und andere Unreinheiten leichter durch den Darm abtransportiert werden können.

Ähnlich wie die Chia-Samen sind Leinsamen reich an Omega-3-Fettsäuren. Sie wirken entzündungshemmend, sind wichtig für den Stoffwechsel und tragen zu einem gesunden Immunsystem bei. Zuguterletzt enthalten Leinsamen einen hohen Anteil an Eiweiß, Magnesium, Eisen und Zink sowie Vitamin B1, B6 und Vitamin E und zählen nicht umsonst zum Superfood.

 

2 Comments

  1. Pingback: Copacabana - Gesunde, kalorienarme Rezepte

  2. Pingback: Hawaii-Bowl - Gesunde, kalorienarme Rezepte

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*