Vollkornbrot

brot

Zunächst solltet ihr darauf achten, an Stelle von Weißbrot oder Brötchen aus Weizenmehl auf die Vollkornvariante zurückzugreifen. Der wichtigste Grund besteht aus meiner Sicht darin, dass das Vollkornbrot im Vergleich zu Weizenmehlprodukten wesentlich ballaststoffreicher ist. Dies hat den unschlagbaren Vorteil, schneller satt zu werden und daher weniger Kalorien zu sich zu nehmen. Darüber hinaus lässt Vollkornbrot den Blutzuckerspiegel nur langsam ansteigen, sodass das Risiko von Heißhungerattacken über den Tag verteilt reduziert wird. Wer Abnehmen möchte, sollte also unbedingt zu Vollkornprodukten greifen. Vollkornbrot ist allerdings nicht nur zum Abnehmen besser geeignet. Vielmehr enthält Vollkornbrot wesentlich mehr Vitamine und Mineralstoffe, die der Körper für einen guten, energiegeladenen Start in den Tag benötigt.

Vollkornbrot

Wer eine lowcarb Ernährung bevorzugt, der muss nicht auf ein ausgewogenes Frühstück mit Vollkornbrot und Mehrkornbrötchen verzichten. Inzwischen gibt es viele Varianten von Eiweißbrot, die einen höheren Anteil von Proteinen enthalten als herkömmliches Vollkornbrot. Hier solltet ihr euch aber unbedingt vorher die Inhaltsstoffe anschauen und darauf achten, dass der Proteingehalt tatsächlich deutlich höher ist, nicht zu viel Zucker enthalten ist und das Brot aus Vollkornprodukten besteht. Um ganz sicher zu gehen, könnt ihr euer Eiweißbrot natürlich auch gerne selbst backen.

Auch beim Belag und Brotaufstrich sollte man weniger auf Marmelade, Schokoaufstriche oder fettigen Belag zurückgreifen. Stattdessen gibt es viele gesunde und kalorienarme Alternativen, wie z.B. Eier, Erdnussbutter und Avocado.

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*