Zucchini-Süßkartoffel-Taler ein kalorienarmes Rezept ohne Fett

Taler

Details

Zutaten

7 Zutaten

Portionen

1 Person

Kochzeit

20 Minuten

Kalorien

70 kcal/Stück

gesundes und kalorienarmes Reibekuchen Rezept – geht das?

Dieses gesunde und kalroienarme Rezept erinnert mich stark an die Reibekuchen, die meine Oma und meine Mutter früher öfter an einem Samstagnachmittag gekocht haben. Allerdings sind sie natürlich nicht annährend so fettig wie das Rezept meiner Oma. Vielmehr habe ich die ungesunden, fettigen Zutaten im Rezept durch gesunde und kalorienarme Alternativen ersetzt.

So habe ich zum Beispiel gesunde Süßkartoffeln im Rezept verwendet. Dadurch erhalten die Taler eine angenehme Süße und Frische. Außerdem enthalten Süßkartoffeln jede Menge wichtige Vitamine, Nährstoffe und Ballaststoffe, sodass sie dieses Rezept sehr gesund und kalorienarm machen.

Die Eier und der Hüttenkäse liefern dem Körper viele wichtige Proteine. Diese benötigt der Körper für den Muskelaufbau und -erhalt sowie für den Schutz der körpereigenen Zellen. In meinem Blog habe ich zu diesen beiden Zutaten jeweils Beiträge geschrieben. Dort könnt ihr nachlesen, warum Eier und Hüttenkäse so gesund für uns sind.

Darüber hinaus beinhaltet dieses Rezept das Superfood Haferflocken. Diese liefern dem Körper unter anderem gesunde Kohlenhydrate und wichtige Ballaststoffe. Aus diesem Grund machen sie schnell und langanhaltend satt und sind daher ideal zum Abnehmen geeignet.

Dieses gesunde und kalorienarme Rezept ist einfach super lecker. Probiert es am besten einfach selbst aus.

Zutaten

  • 150g Zucchini (24 kcal)

  • 150g Süßkartoffel (129 kcal)

  • 2 Eier (130 kcal)

  • 60g Dinkel-Vollkornmehl (200 kcal)

  • 30g Haferflocken (108 kcal)

  • 100 g Hüttenkäse (103 kcal)

  • diverse Kräuter

Anleitung

  • Die Zutaten in eine Schüssel geben und umrühren.
  • Mit einem Löffel kleine Taler formen und in die Pfanne geben.
  • Von beiden Seiten anbraten, bis sie gold-braun sind.

Ein Taler kommt auf 55 kcal. Nach 4-5 Talern bin ich wirklich satt 🙂

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*