Erdnussbutter

Erdnussbutter

Wusstet ihr eigentlich, dass die Erdnuss gar keine Nuss ist? Vielmehr zählt sie zu den Hülsenfrüchten. Nichtsdestotrotz steht die Erdnuss den Nüssen im Hinblick auf die Nährstoffe in Nichts nach. Im Vergleich zu Mandeln oder Macadamia-Nüssen liegt die Erdnuss mit 26g Eiweiß auf 100g sogar weit vorne und somit ideal für den Muskelaufbau geeignet. Darüber hinaus enthalten Erdnüsse einen großen Anteil an Ballaststoffen. Dadurch hat sie einen großen Sättigungseffekt, der lange nachhält – ideal also zum Abnehmen, für die Diät oder eine bewusste, gesunde Ernährung.

Der hohe Ballaststoffgehalt lässt den Blutzuckerspiegel nur langsam steigen, sodass Heißhungerattacken vorgebeugt ist. Neben hochwertigen Proteinen und Ballaststoffen enthalten Erdnüsse weitere wichtige Nährstoffe, wie Kalium, Magnesium, Arginin und Vitamin E, welche das Immunsystem stärken, den Knochenbau stärken und für mehr Leistungsfähigkeit sorgen.
Insbesondere ist der Verzehr von Erdnussbutter in der Masse- und Muskelaufbauphase geeignet. Dies lässt sich auf den hohen Anteil an gesunden Fetten zurückführen. Fett ist mit 9 kcal pro g der Makronährstoff mit dem höchsten Kaloriengehalt. Aus diesem Grund ist Erdnussbutter ein gutes Lebensmittel, um den Kalorienüberschuss zu erreichen, der für einen Muskelaufbau benötigt wird.

Erdnussbutter

Jetzt lasst euch nicht von dem hohen Kaloriengehalt abschrecken. Erdnussbutter verfügt überwiegend über ungesättigte und damit gesunde Fettsäuren. Aufgrund der in Erdnussbutter enthaltenen Nährstoffe ist sie ein echtes Fitnessfood. So unterstützen Arginin und Magnesium beispielsweise die Leistungsfähigkeit, während Kalium die Glykogenspeicher nach dem Training schnell wieder auffüllt.

Aufgrund des hohen Proteingehaltes ist Erdnussbutter nicht nur für die Masse- und Muskelaufbauphase geeignet. Vielmehr unterstützt der hohe Proteingehalt die Fettverbrennung und ist damit ein idealer Bestandteil einer Diät oder einer gesunden, bewussten Ernährung. Grund hierfür ist die Thermogenese, durch die bei der Verdauung von Proteinen sehr viel Energie aufgewandt wird. Unmittelbar nach dem Verzehr von Erdnussbutter läuft dadurch die Fettverbrennung auf Hochtouren. Dieser Fettverbrennungseffekt ist übrigens gerade nachts sinnvoll: eine erhöhte Fettverbrennung über Nacht verhindert die Einlagerung von Fetten und verhindert somit unschöne Fettpölsterchen an Hüfte, Bauch und Po und beugt Heißhunger am nächsten Morgen vor.

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*