Thai Curry

Thai Curry - Gesunde Kalorienarme Rezepte

Details

Zutaten

11 Zutaten

Portionen

1 Person

Kochzeit

10 Minuten

Kalorien

408 kcal

Kalorienarmes Curry Rezept für ein schnelles Abendessen

Wenn es abends nach der Arbeit schnell gehen muss, ist ein leckeres lowcarb Curry genau das Richtige. Es ist schnell und einfach zu zubereiten, kalorienarm und lowcarb. In dem Grundrezept schneidet ihr einfach euer Lieblingsgemüse klein und werft es in eine Pfanne. Wenn ihr es lieber vegetarisch oder vegan mögt, seid ihr im Prinzip schon fertig. Wer es lieber mit Hühnerfleisch mag, der kann zusätzlich noch etwas Hühnerfleisch anbraten.

Ein kalorienarmes Curry ist also beliebig je nach Geschmack und Vorlieben kombinierbar. Neben den wichtigen Vitaminen und Nährstoffen im Gemüse liefert das Hühnerfleisch viele wichtige Proteine. Da viele vor allem abends auf eine lowcarb Ernährung setzen, ist ein kalorienarmes Hähnchen Curry genau das Richtige.

Lowcarb Curry Rezept mit Abwechslung

Wer auf gesunde Kohlenhydrate nicht verzichten möchte, kann nach Belieben etwas Reis, Couscous oder auch Kartoffeln dazu kochen. Auch hier bietet das kalorienarme Curry Rezept genügend Abwechslung, sodass es nicht langweilig wird.

Die Curry Soße ist super schnell und einfach zubereitet. Einfach etwas ungesüßte Kokosmilch, Currypaste und ein paar Gewürze dazu geben. Schon ist das kalorienarme Curry Rezept fertig.

Zutaten

  • 50g Reis (180 kcal)

  • 100g Möhren (geschält) (33 kcal)

  • 100g Mungobohnensprossen (24 kcal)

  • 100g Paprika (31 kcal)

  • 100g Bambusssprossen (27 kcal)

  • 50g Zuckerschoten (23 kcal)

  • 1 Frühlingszwiebel (14 kcal)

  • 1 TL Honig (32 kcal)

  • 1 TL Soyasoße (4 kcal)

  • 1 TL Sesamöl (40 kcal)

  • Salz, Pfeffer

Anleitung

  • Reis in Salzwasser nach Anleitung kochen.
  • Möhren schälen und zusammen mit den Paprika und Frühlingszwiebeln klein schneiden, würzen und kurz anbraten.
  • Mungobohnensporssen, Zuckerschoten und Bambussprossen dazu geben.
  • Für die Soße Honig, Soyasoße und Sesamöl anrühren und über das Gemüse gießen.
  • Die Pfanne mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver Curry und Currypaste abschmecken und ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis der Reis und das Gemüse die Flüssigkeit aufgesogen haben. Reis dazu geben und ca. 5 Minuten anbraten.

Eine Antwort zu „Thai Curry“

  1. Avatar von Skaikru

    An dem Rezept irritiert mich einiges… Die Kalorienzahl auf dem Bild ist eine andere als im Rezept. Es ist ein Hähnchen Curry aber bei den Zutaten ist kein Hähnchen enthalten. Die Zutaten auf dem Bild stimmen nicht mit den Zutaten im Rezept überein… 🤔

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.